Der Quickie ist eine Kunst – wie er richtig geht

Ein romantisches Abendessen, ein ausgedehntes Vorspiel und dann für eine lange Zeit zwischen die Laken – Sex ist bekanntlich die schönste Nebensache der Welt. Viele Paare zelebrieren daher auch ihren Geschlechtsverkehr, variieren und probieren aus. Man kann diese ausgedehnten Runden mit einem langen und guten Bankett mit mehreren Gängen vergleichen. Manchmal allerdings hat man weniger Zeit und trotzdem Hunger. Dann schmeckt auch ein schnelles Essen zwischendurch und macht trotzdem satt. Doch bei einem Quickie gibt es einiges zu beachten, damit er gelingt, denn die schnelle Nummer zwischendurch ist eine Kunst für sich. Wenn ihr diese Tipps befolgt, gelingt der Quickie sicher und wird für beide befriedigend.

Jetzt! Sofort! Egal wo!

Das wichtigste Merkmal, das den Quickie ausmacht ist selbstverständlich, dass er vor allem eines ist – spontan. Er wird nicht lang geplant und zelebriert, sondern findet nach einer schnellen Entscheidung statt, wenn beide Partner merken, dass sie so viel Lust aufeinander haben, dass kein Vorspiel notwendig ist. Ganz gleich, ob eigentlich Zeit für richtigen Sex da ist oder nur fünf Minuten Zeit sind. Es muss sein. Jetzt, sofort, ganz gleich, wo man ist. Doch trotz aller Spontanität sollte man dennoch ein wenig vorbereitet sein. Und auf die richtigen Signale der Partnerin achten und sie richtig deuten, damit es nicht zu einem peinlichen Erlebnis wird.

An die Verhütung denken

So sollte stets an die Verhütung gedacht werden, wenn ein Quickie ansteht. Bei Paaren, die monogam leben, sollte es ausreichen, wenn sie die Pille nimmt, da eventuelle Geschlechtskrankheiten in der Regel ausgeschlossen werden können. Bei Paaren, die eine offene Beziehung haben oder gar polyamorös leben, ist es ratsam, ein Kondom in Griffweite zu haben, um sich zusätzlich zu schützen. Ebenso bei Singles, die etwa nach einer Party spontan Sex mit der neuen Bekanntschaft haben wollen.

Viagra ist nicht unbedingt geeignet

Wer auf Potenzmittel angewiesen ist, sollte sich im Vorfeld auch darüber Gedanken machen, damit der Quickie auch wirklich spontan wird. Die meisten Männer werden bei dem Begriff „Potenzmittel“ an den Klassiker von Pfizer denken – Viagra. Allerdings sollten sie sich auf dem Markt der Potenzmittel noch ein wenig weiter umsehen. Denn Viagra ist nicht unbedingt geeignet, wenn ein Quickie bevorsteht. Viagra wirkt sehr zuverlässig, allerdings setzt die Wirkung erst eine Stunde nach der Einnahme ein. Wurde zuvor Alkohol konsumiert oder zu schwer und fettig gegessen, wirkt Viagra noch später. Dies ist keine gute Grundlage für spontanen Sex.

Levitra für die spontane schnelle Nummer zwischendurch

Stattdessen bieten sich das Potenzmittel Cialis oder Levitra an. Sie geben den von einer erektilen Dysfunktion betroffenen Männern das, was sie sich von einem Potenzmittel Umfragen zufolge am meisten wünschen – ein schneller Eintritt der Wirkung. So entfaltet Levitra bereits wenige Minuten nach der Einnahme zuverlässig seine Wirkung. Spontaner Sex wird daher mit Levitra wieder möglich. Allerdings ist auch hier zu beachten, dass Alkohol oder zu schwere und fettige Speisen den Eintritt der Wirkung hinauszögern, so dass die Spontanität wieder schwer möglich ist.

Cialis wirkt dauerhaft

Cialis hingegen wirkt nicht so schnell wie Levitra, doch es hat ganz eigene Qualitäten. So hat der Wirkstoff von Cialis im menschlichen Körper eine Halbwertszeit von mehr als 30 Stunden, die Wirkdauer beträgt mehr als 17 Stunden. Zudem kann Cialis in einer geringen Dosierung von fünf Milligramm täglich eingenommen werden, wodurch der Wirkstoff dem Körper dauerhaft zur Verfügung steht. Damit wird der von einer erektilen Dysfunktion betroffene Mann sehr viel unabhängiger von den Potenzmitteln, da Cialis dauerhaft wirkt. Mit diesem Potenzmittel wird also ein spontaner Quickie auch dann möglich, wenn man kein Potenzmittel in der Tasche hat.

Kleine Hilfsmittel für die Partnerin

Für Frauen gibt es ähnliche Produkte zur Steigerung der Lust. Wie etwa Lovegra, das als Viagra für die Frau bezeichnet wird. Und den Namen hat das Präparat zu Recht. Denn der Wirkstoff in Lovegra ist derselbe wie in Viagra und entfaltet auch bei ihr dieselbe Wirkung. Er sorgt dafür, dass das Becken stärker durchblutet wird, so dass die Nerven in dieser Region sensibler sind. Ebenso wie die Klitoris, welche zudem noch hart wird und versteift, ähnlich wie der Penis beim Mann. Zudem wird mehr Scheidenflüssigkeit produziert, was beim Quickie gut ist. Ein neues Potenzmittel für die Frau nennt sich Addyi. Dieses neue Präparat ist allerdings nicht als Vorbereitung für einen Quickie geeignet, da es täglich über zwei Wochen eingenommen werden muss, damit es seine Wirkung entfaltet.

Auf die Signale achten

Wenn ihr Lust auf einen Quickie habt, solltet ihr zudem genau auf die Signale eurer Partnerin achten. Auf keinen Fall solltet ihr sie zu irgendetwas drängen. Spontaner Sex ist nicht die Sache einer jeden Frau. Viele Frauen benötigen ein Vorspiel, um auf Touren zu kommen und feucht zu werden. Umarmt sie liebevoll, küsste sie und flüstert ihr etwas Dirty Talk ins Ohr. Wehrt sie sich schon gegen einen Kuss mit Zunge, solltet ihr aufhören und euch lieber auf den ausgedehnten abendlichen Sex im Bett freuen. Drückt sie ihr Becken an euch, habt ihr grünes Licht und könnt weitermachen.

Lasst euch nicht erwischen

So groß die Lust auch ist, achtet in jedem Falle darauf, wo ihr den Quickie habt. Noch zuhause eine schnelle Nummer einzuschieben, bevor es auf eine Party geht, ist sicherlich kein Problem. Übermannt euch die Lust allerdings außerhalb der heimischen vier Wände, achtet darauf, dass ihr nicht entdeckt werdet. Der Reiz, beim Sex erwischt zu werden, mag zwar groß sein und die Lust noch steigern. Werdet ihr allerdings wirklich erwischt, bestenfalls noch von den Beamten in Uniform, wird es teuer.

Theoretisch sind alle Stellungen erlaubt

Hab ihr euch im Park in einer ruhigen Ecke verzogen oder das Auto an einer schwer einsehbaren Stelle geparkt, kann es losgehen. Im Grunde sind bei einem Quickie alle Stellungen erlaubt, doch es sind nur wenige, die praktikabel sind, da es ja schnell gehen soll und die Kleidung weitgehend anbehalten wird. Gern wird der Quickie im Stehen vollzogen, an einen Baum oder eine Hauswand gelehnt. Auch Doggy ist eine sehr beliebte Stellung. Im Auto sind die Stellungen natürlich noch weiter eingeschränkt, der geringe Platz lässt ja nicht allzu viele Variationen zu. Am Strand sollte zudem darauf geachtet werden, dass kein Sand ins Getriebe gerät.

Spontan bleiben

Und immer sollte darauf geachtet werden, dass der Quickie spontan bleibt. Ein wenig Anheizen im Vorfeld mag noch anreizend wirken, doch es sollte vermieden werden, etwa mit halbstündlichen SMS anzügliche Bemerkungen an den Partner zu schicken. Das gilt auch allgemein für Sex. Denn bei zu vielen Andeutungen und Träumereien werden eine hohe Erwartungshaltung und Druck aufgebaut. Entspricht der Sex dann nicht der aufgebauten hohen Erwartungshaltung, steht eine Enttäuschung bevor. Oder der Druck ist so groß geworden, dass gar nichts mehr geht. Spontaner Sex ist also der beste Sex.

Harald Berger

Pharmakologie ist mein Fach. Aktuell geniesse ich die Zeit nach dem Studium. Ich bin Schweizer und lebe in Bern. Ich unterstütze die Apotheke Schweiz mit Artikel sowie Produktbeschreibungen.
Harald Berger