Das Übergewicht muss auf ihrem Weg zum Glück nicht stehen

Gewicht schnell zu verlieren? Viele Ernährungsberater akzeptieren einen Notfall des Gewichtsverlusts gar nicht. Je schneller man abmagert, desto instabiler ist das Ergebnis. Aber was kann man tun, wenn man dringend braucht nach ein paar Wochen in guter Form zu sein und ihre Waage nicht schmeicheln will und nur die bittere Wahrheit zeigt? Haben Sie eine Hochzeit von bester Freundin oder einen so sehnlich erwünschten Urlaub in Spanien und müssen Sie dann eine ideale Figur haben, um sich nicht vor den anderen Menschen zu blamieren, dann sieht man keinen anderen Ausweg aus dieser Situation, als das überflüssige Gewicht mit allen Mitteln anzupacken und es zu verlieren. Wissen Sie aber nicht, wie man das richtig machen muss, schreiben Sie sich die besten Tipps von den Ernährungsberatern hinter die Ohren.

1. Weniger Fett

Das Erste, was die Experten für Sporternährung empfehlen, ist die tägliche Fettaufnahme zu minimieren. Was bedeutet das? Das sind nicht mehr als 25 Gramm pro Tag. In der Tat ist solche Dosis für den Organismus zu klein und sogar schädlich, so dass man diese fettarme Diät nicht lange halten darf. Der Vorteil ist aber, dass kurzfristig das keinen Schaden Ihrem Körper anrichten wird, weswegen man diese Methode zum Abnehmen eine nicht lange Weile – etwa 3-4 Wochen ausnutzen kann und nichts Schlechtes Ihnen passieren wird. Streichen Sie aus Ihrer Einkaufsliste alle Fleischgerichte, Würste, Eigelbe, Olivenöl, tierische Fette, Margarine, Nüsse, beliebige Süssigkeiten, Gebäck, Törtchen, Kuchen und andere Lebensmittel aus, in deren Gehalt das Fett im Überfluss vorhanden ist. Es lohnt sich Fischfett in der Apotheke zu besorgen und je ein Löffel morgens einzunehmen. Das ist Ihre tägliche Dosis. Eignet sich das Fischfett für Sie überhaupt nicht, kaufen Sie dann besser auf dem Markt eine frische Pflanzenöl und trinken Sie sie auch je ein Löffel pro Tag.

2. Weniger Süßigkeiten

Alles, was nicht zum Fett und Fleisch gehört, enthält die Kohlenhydrate. Die Pralinen, Bonbons, Obst, Honig, Marmelade, Müsli, Gemüse stellen die Quellen von Kohlenhydrate dar. Kohlenhydrate können auch verschieden sein: schmackhaft (wie Honig oder Zucker) und nicht so schmeckend (wie Haferflocken oder Gurken). Vermeiden Sie möglichst die schmackhaften, d. h. die süssen Kohlenhydrate. Die Süssigkeiten verursachen eine starke Ausschüttung des Hormons Insulin, das für die Erstellung der subkutanen Fettdepots zuständig ist. Je mehr und häufiger das Insulin freigesetzt wird, desto dicker werden Sie. Der Reis und Haferflocken gefährden Sie aber auf keine Weise. Nur die Milch kann sehr tückisch in Bezug auf ihren Fettanteil sein. Obwohl sie nicht so süss ist, beinhaltet Milch die Laktose. Deswegen würden Sie jetzt besser keine Milch und Molkereiprodukte einnehmen.

3. Keine verarbeiteten Lebensmittel in der Ration

Es handelt sich um die ganz normalen Lebensmittel wie Nudeln. Dazu gehören Chips, Cola, alle Konserven, Fruchtgetränke und Säfte. All das sind raffinierte und ungesunde Produkte. Mit dem Ziel diese Lebensmittel möglichst lang zu lagern und frisch zu halten, wird dorthin vieles hinzugefügt und gemischt, was der auf das Abnehmen hoffenden Sportlerin kontraindiziert ist, z. B. Glycerin oder Salpeter. Das Einzige, was Ihnen zum Einkaufen im Supermarkt erlaubt werden kann, sind Reis, Bohnen und Haferflocken.

4. Weniger Kohlenhydrate

Reduzieren Sie auf einmal tägliche Einnahme von Kohlenhydraten. Dies wird dem Verlust von Körperflüssigkeiten führen und Sie werden deutlich viel Speck vielen Parametern nach verlieren. Diese Schocktherapie eignet sich nur für einen einmaligen Gebrauch. Wenn Sie aber weiter im Begriff sind, diese an den Kohlenhydraten arme Diät zu halten, riskieren Sie sich selbst zu schaden. Der Körper, durch den Mangel an Energie verwirrt , kann selbst um der Sparsamkeit willen in die Lethargie fallen. Die Schläfrigkeit, fehlende Energie und Depression stürzen über Sie in diesem Fall herein. Allerdings kann man sich innerhalb eines oder anderthalbes Monats auf die Kohlenhydraten einschränken. Eine andere Sache ist, dass zumindest ein wenig Reis und Brei angebracht wären, sonst woher noch Kräfte und Energie für Workouts zu bekommen seien?

5. Bewegen Sie sich

Um riesig an Gewicht zu verlieren, ist es nicht genug eine strenge Diät zu halten. Fitness ist das, was man zusätzlich braucht. Wie oft, würden Sie fragen? Bestimmt nicht weniger als 5-6 mal pro Woche. Der effektivste Weg ist: Teilen Sie eine Stunde des Trainings pro Tag in zwei halbstündige Phasen bzw. am Morgen und am Abend. Um Ihr persönliches Niveau vom Puls festzustellen, subtrahieren Sie Ihr Alter in Jahren vom Koeffizient 220 und multiplizieren Sie mit 0,8.

Wenn es Ihnen nicht gelingt, zweimal pro Tag zu trainieren, planen Sie für sich in den Abendstunden das Cross-Training. Anstelle auf einem Laufband für eine Stunde zu joggen, trainieren Sie auf diese Weise nur 20 Minuten, dann auf dem Ellipsentrainer während der 20 Minuten und dann auch – wider 20 Minuten – an einem Rudertrainer. Überdies muss die Intensität jeder Phase nicht weniger als 90% vom Maximum sein.

6. Trinken Sie mehr

Überschüssiges Wasser stellt einen echten Stress für den Körper dar. Je mehr Sie trinken, desto mehr Stresshormone schütten Ihre Nebennieren aus. Aber gerade diese Hormone sind für die Fettverbrennung ausschlaggebend. So lässt sich das Wasser als ein unentbehrlicher Bestandteil des Programms im Kampf für die Gewichtsabnahme nennen. Aber das liegt nicht nur daran. Je mehr Protein Sie aufnehmen, desto mehr muss Ihr Bedarf am Wasser sein. Erhöhen Sie die üblichen Tagesdosis mindestens auf 2,5 Liter. Versuchen Sie von anderthalb bis zwei Gläser Wasser vor, während und nach dem Training zu trinken, ebenso wie am Morgen nach dem Aufwachen und am Mittag (insgesamt 10 Gläser). Denken Sie auch daran: Sie brauchen aber stilles Wasser!

7. Probieren Sie etwas Neues

Wir können ganz unterschiedliche Gründe haben, warum wir so verzweifelt abzunehmen versuchen. Die Ursachen sind anders, das Ziel ist aber gleich – physische und seelische Gesundheit und Schönheit. Gesunder, starker, schöner und trainierter Körper, akzentuierte Taille und flacher Bauch sind jetzt für alle möglich – und nicht nur in Träumen, sondern in der Wirklichkeit. Die Reduktion von Körperfettanteil kann man sehr leicht und schnell gewinnen, wenn man das wirksame Medikament Lida Daidaihua regelmässig einzunehmen beginnt. Auf der Grundlage der natürlichen Komponenten, Wirkstoffen und einzigartiger fortschrittlicher Rezeptur weist das zauberhafte Arzneimittel solche Wirkungen auf:

  • reduziert den Appetit durch die Aktivierung der körpereigenen Reserven, hilft mehr Energie ohne den Verbrauch an den zusätzlichen Kalorien zu gewinnen
  • erhöht den Tonus des Körpers, stellt die körperliche Kraft wieder her
  • normalisiert das Nervensystem durch seine milde Stimulierung
  • reinigt den Körper von Giftstoffen, verbessert die Regeneration und den Kreislauf des Wassers im Körper
  • senkt den Blutzucker, Cholesterinspiegel
  • stellt den gestörten Stoffwechsel, so wie die Muskelaktivität wieder her
  • verbessert die Lipolyse
  • hält das normale Gleichgewicht der nützlichen Darmflora.

Die Ergebnisse werden sich nicht lange warten lassen, weil das Medikament Lida Daidaihua nicht nur den Körper, sondern auch den Geist in den Ton bringt.

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, das Übergewicht zu verlieren und sich die Kapseln zu kaufen, müssen Sie eine Reihe von Mineralstoffen und Vitaminen parallel mit der Einnahme von Tabletten einnehmen. Nicht übrig würde auch der grüne Tee für die Gewichtsabnahme erscheinen. Das ist damit verbunden, dass sich Ihre Essgewohnheiten verändern werden, der Appetit überhaupt gering sein kann und dem Körper die wichtigen Nährstoffe fehlen mögen.

Die Dosierung des Medikaments

Das hervorragende Arzneimittel ist überdies sehr leicht einzunehmen. Es wird empfohlen, täglich je eine Kapsel oral mit genug Wasser zu schlucken. Während Sie diese Kapseln aufnehmen, zeigt es sich wünschenswert zu sein, auf die grossen Mengen von Gebäck, Süssigkeiten und den fett- und kalorienreichen Lebensmitteln zu verzichten. Den Wasserkonsum müsste man zu einem grösseren Ausmass erhöhen, etwa auf zwei Liter pro Tag.

Die Einhaltung dieser einfachen und zugänglichen Bemerkungen und Regeln wird Ihnen helfen die besten Resultate zu erreichen, die Auswirkungen der Kapseln auf den Körper und das pauschale Wohlbefinden zu steigern und zu optimieren, sowie die Verringerung des Körperfettanteils zu erringen, was natürlich das allererste Ziel vieler Menschen ist. Die Ergebnisse lassen sich schon am Ende der ersten Woche nach dem Anfang der Einnahme des Medikaments beobachten.

Denken Sie auch daran, dass nur die originellen Kapseln Ihnen helfen werden. Seien Sie aufmerksam und betrachten Sie alle Packungen vor dem Kauf des Medikaments, da wegen sehr guter Resultate und entsprechend riesiger Popularität des Arzneimittels jedes Jahr immer mehr Fälschungen hergestellt und verkauft werden. Kümmern Sie sich immer um Ihre Gesundheit.

Harald Berger

Pharmakologie ist mein Fach. Aktuell geniesse ich die Zeit nach dem Studium. Ich bin Schweizer und lebe in Bern. Ich unterstütze die Apotheke Schweiz mit Artikel sowie Produktbeschreibungen.
Harald Berger